Home arrow Informationen über Autogas

Textgröße ändern

Larger FontSmaller Font
Was Sie über Autogas wissen sollten...

 

LPG Flüssiggas (Autogas) die Alternative zu Benzin!
Heute ist Flüssiggas LPG (Liquified Petroleum Gas) als Kraftstoff in den meisten europäischen Nachbarländern etabliert. In Deutschland wächst die Zahl der PKW und Tankstellen stark an. Der Grund ist die niedrige Steuer. Nach dem Energiesteuergesetz wird Flüssiggas (LPG/Autogas) als Kraftstoff mit 16,6 Cent/kg - 1,29 Cent/kWh (= ca. 9 Cent/l) bis Ende 2018 besteuert.

 

Vorteile einer Umrüstung:

  • einheitliche, europaweit genormte Kraftstoffqualität nach DIN EN 589
  • kurze Amortisationszeit
  • bis zu 80% weniger Gesamtschadstoffemission
  • ausgereifte und modernste Technik
  • weiche und schonende Verbrennung
  • ständig wachsendes Tankstellennetz
  • klopffest bis 110 Oktan
  • sehr hohe Reichweite
  • kein Leistungsverlust
  • Umschaltung von Gas auf Benzin und umgekehrt auch während der Fahrt
  • Wertsteigerung des Fahrzeugs

 

Die Wirtschaftlichkeit:
Wir alle wissen wie teuer in Deutschland tanken geworden ist. Seit langem ist der Spritpreis über der 1,60 Euro-Marke angekommen und es deutet alles darauf hin, dass er weiter steigt. Wer möchte da nicht gerne Alternativen? Der Gaspreis liegt derzeit bei durchschnittlich 0,80 Euro/l. Daher gilt für alle Betreiber mit Gasfahrzeugen das Motto:

Fahren mit Gas = Tanken für die Hälfte

Der Umweltschutz:
Der Gasantrieb bietet eindeutige Vorteile für die Umwelt! 80% geringeres Ozon-/Smog-Bildungspotential, 20% weniger Treibhauswirkung, keine Partikel, kein Schwefel, geringere Aromaten-, PAKW- und toxische Stoffemissionen im Abgas, keine Betankungsemissionen. Menschen, die sich Gedanken
über unsere Umwelt machen, sollten mit Gasantrieb fahren.


Die Reichweite:
Im Gasbetrieb erreichen Sie etwa die gleiche Reichweite wie mit einer Tankf
üllung Benzin, je nach Tankgröße und Verbrauch 350 bis 1000 KM. Das Netz der Tankstellen mit Autogas liegt in Deutschland bei 6000 Stück (Stand Okt. 2011) sowie in anderen Ländern immer dichter. Der Größte Vorteil liegt darin, dass das Fahrzeug bivalent (sprich mit Gas oder Benzin) fahren kann. Kein Grund zur Sorge somit, falls mal keine Gastankstelle in der Nähe sein sollte. Mit einem kleinem Handgriff schalten Sie am Armaturenbrett von Gas auf Benzintank und umgekehrt um. Sind Gas- und Benzintank gefüllt, lässt sich eine traumhafte Reichweite erzielen.

Die Kosten:
Bei der Umr
üstung bzw. Anschaffung eines Gasfahrzeugs liegen die Mehrkosten je nach Fahrzeugart in der Größenordnung von 1.700 - 3.200 Euro (Flüssiggas) für PKW und Kleintransporter. Rein auf die Treibstoffkosten gerechnet lohnt sich das Gasfahrzeug bereits nach 30.000 - 40.000 KM. Wir bieten auch eine Möglichkeit zur Finanzierung an. Zu berücksichtigen ist der höhere Wiederverkaufswert des Fahrzeugs. Da sich Gasfahrzeuge grundsätzlich nicht von ihren Benzin-betriebenen Schwestermodellen unterscheiden, hält sich der Wartungsaufwand in Grenzen. Bei vielen Herstellern gibt es selbstverständlich bei bivalenten Fahrzeugen keine höheren Inspektionskosten.